Neubau von attraktiven Mehrfamilienhäusern durch die VR-Bank Ehningen-Nufringen eG

Auf dem Grundstück des ehemaligen Lagerhauses der VR-Bank Ehningen-Nufringen eG in der Bahnhofstraße wird ein Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 31 Wohneinheiten entstehen. Hier sind attraktive, barrierefreie Mietwohnungen mit 2 bis 4 Zimmern geplant - daneben soll ein hochmodernes Energiekonzept das Gebäude weitgehend autark machen und auch Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge vorsehen. Aufgrund durchdachter Grundrisse und Wohnungsgrößen zwischen 43 und 87 qm schaffen wir interessanten Wohnraum für Ehningen. In der Woche vor Ostern erfolgte der Baustart mit dem „Spatenstich“ durch Gerhard Eisenhut und Harry Krieg (Vorstände der VR-Bank), Caroline von Plotho (Prokuristin und zukünftige Vorständin der VR-Bank), Hillrich Meyer (ehemaliger Vorstand der VR-Bank) sowie Bürgermeister Lukas Rosengrün und Peter Gayer (Architekt).

 

Die anhaltende Niedrigzinsphase belastet die Ertragslage aller Banken erheblich. Die VR-Bank hat vorausschauend schon vor einigen Jahren begonnen, einen eigenen Bestand an Immobilien zur Vermietung aufzubauen und damit zinsunabhängige Erträge zu generieren. Das Bauprojekt ist somit ein weiterer Baustein für die VR-Bank um dem nunmehr seit Jahren anhaltenden niedrigen Zinsniveau entgegen zu wirken. Wir haben gemeinsam in der VR-Bank über Jahre das Bauvorhaben geplant und freuen uns nun gemeinsam über den „Startschuss“ in der Bahnhofstraße“.

 

Die Fertigstellung ist für Sommer 2023 geplant. Die anschließende Vermietung der entstehenden Mietwohnungen erfolgt über die eigene Hausverwaltung der VR-Bank Ehningen-Nufringen eG.

Spatenstich und Baufortschritt

Gerhard Eisenhut, Lukas Rosengrün, Harry Krieg, Peter Gayer, Caroline von Plotho, Hillrich Meyer